089 / 125 03 92 00

LEMBERG

Lemberg

Lemberg (Lwiw) ist die westliche Metropole der Ukraine. Die wunderschöne Stadt kann auf eine bemerkenswerte Geschichte zurückblicken und steht heute wie keine andere Großstadt des Landes für die Öffnung nach Westeuropa. Von Lemberg, auch als Lvov bezeichnet, sind es nur rund 80 Kilometer zur Grenze ins Nachbarland Polen und damit zur Europäische Union. Die verkehrsgünstige Lage hat der westukrainischen Großstadt einen wahren Boom an Wirtschaft und Handel eingebracht. Die wesentlichen Straßenverbindungen nach Polen ähneln deutschen Wirtschaftsgebieten, Produktion und Handel boomen. Hugo Boss in der Ukraine? Natürlich, und zwar im Oblast Lemberg. Auch zahlreiche deutsche Zubehörhersteller der Automobilindustrie haben die Zeichen der Zeit erkannt und Produktionsstätten in der Region eröffnet. Grenznähe, Infrastrukturen sowie niedrige Löhne und Gehälter sind nicht von der Hand zu weisende Argumente.

Messen und Veranstaltungen werden entsprechend häufig in Lwiw abgehalten. Region und Stadt sind gut darauf vorbereitet: die Straßenanbindungen sind brauchbar, der Flughafen hat ein jährlich steigendes Passagiervolumen und auch Hotels mittlerer und gehobener Qualität kommen immer mehr auf den Markt. Vorbei sind die Zeiten, in denen Geschäftsleute in ehemaligen Sowjet-Hotels übernachten mussten - die Metropole erlebte in den letzten Jahren einen Bau-Boom in Sachen Hotels aller Klassen. Treibende Kraft war dabei nicht nur die Öffnung gen Westen, auch große Sportereignisse führten zum Bau vieler Anlagen. Das gilt ebenso für Kongresszentren und Tagungsstätten - Lwiw ist bereit für die Europäische Union, daran besteht kein Zweifel.

Die Geschichte der Stadt soll auf eine Burg zurückgehen, die Daniel Romanowitsch von Galizien bereits im Jahr 1256 für seinen Sohn Lew errichten ließ. „Lew“, das steht für Löwe, und ein solcher findet sich noch heute im Wappen der Stadt wieder. An der Geschichte könnte also durchaus etwas dran sein. Die Umstände der Gründung sind somit bekannt - die turbulenten Ereignisse der nachfolgenden Jahrhunderte ebenso. Wie kaum eine zweite europäische Stadt wurde Lemberg zum Spielball der Mächte. Polen, Österreich, Russland, noch einmal Polen, Deutschland, Russland und dann am Ende auch mal die Ukraine - Besitzer und Besetzer hatte die Stadt viele. Was ein schier endloser Abschnitt in zahllosen Geschichtsbüchern ist, kann den Besucher der Stadt freuen: Kultur und lebende Geschichte gibt es quasi auf jedem Meter zu bewundern. Die Altstadt zum Beispiel ist es wert, durchaus einige Tage erforscht zu werden. Es gibt viel zu entdecken, in dieser ebenso geschichtsträchtigen wie wunderschönen Stadt.

Hotels und Unterkünfte: